Familienbonus.
„Es ist erstaunlich, wie viele Menschen mir diese eine Frage stellen.“

Als Bundeskanzler ist man viel im Land unterwegs. Es ist schön miterleben zu dürfen, wie oft ich auf die Arbeit von mir und meinem Team angesprochen werde. Das gibt enorm Kraft. Dafür bin ich extrem dankbar.

In letzter Zeit kommen immer mehr Eltern auf Sebastian Kurz zu und wollen wissen: „Sag’ mal Sebastian – diese 1500 Euro, die bekomme ich einfach so?“ Den Familienbonus haben sich Eltern, die auch noch arbeiten gehen, ehrlich verdient. Und dieser Familienbonus begegnet Sebastian Kurz in den letzten Wochen wirklich oft: Auf Reisen, wenn er im Flugzeug mit den Menschen in derselben Sitzreihe ins Gespräch kommt und sie von ihrer Familie erzählen. Am Steirischen Bauernbundball, als ihm sein Gegenüber von der ersten Ballnacht seit langer Zeit erzählt, weil sie eben erst Mutter geworden ist. Auf der Straße unterwegs in Salzburg, wenn Mütter und Väter mit ihren Kindern entgegen kommen. 950 000 Familien haben mit einem Schlag mehr Geld zur Verfügung.

FamBo Peter

Ich hab’ schon was gehört von diesem Bonus, aber dass ich was davon hab’ ,das hat mich schon überrascht.

Peter L. Eppinger, der Sprecher unserer Bewegung, hat Ähnliches berichtet: "Als er im Herbst letzten Jahres mit der „Familienbonus-Tour“ gemeinsam mit Familienministerin Juliane Bogner-Strauß durch Österreich fährt, trifft er in Linz etwa diese junge Mutter. Sie hat schon von ihren Arbeitskollegen von einem „Bonus“ gehört. Und dann, erst Tage später erklärt sie, ist ihr klar geworden, dass auch sie mit 1500 € davon profitieren wird. Als sie Peter in Linz, nähe Hauptplatz, ihre Geschichte erzählt kehrt sie Minuten später wieder zurück. Warum? Sie kommt in Begleitung ihrer besten Freundin, mit der sie fast in Streit geraten war: „Doch, auch Du bekommst für Deinen Kleinen ab sofort mehr Geld“. Dass ausgerechnet sie plötzlich so viel Geld mehr in der Tasche haben wird war dann doch eine Überraschung für sie.

003

Menschen, die arbeiten gehen UND eine Familie gründen, leisten einen doppelten Beitrag für unsere Gesellschaft. Dafür wollen wir uns als Bundesregierung ehrlich und merkbar bedanken. Wir sagen all jenen danke. Menschen, die arbeiten gehen und Steuern zahlen und gleichzeitig Kinder haben.

Gemeinsam mit Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Finanzminister Hartwig Löger haben wir einen wichtigen Schritt in die Entlastung von Familien gesetzt. Ab sofort zahlen Mütter oder Väter, die den Familienbonus beanspruchen, weniger oder gar keine Steuern mehr. Jemand mit 1700 Euro Brutto ist ab sofort steuerbefreit. Familien mit 2 Kindern und einem Einzeleinkommen von 2300 Euro Brutto ersparen sich 3000 Euro Steuerlast im Jahr.

Familien leisten viel, in der Vergangenheit wurde das zu wenig honoriert. Wir freuen uns, wenn wir einen Teil dazu beitragen kann, dass Familien in Österreich sich wieder mehr wertgeschätzt fühlen.

Mehr zum Familienbonus findet ihr hier!