Sebastian Kurz in Abu Dhabi.
Handelsbeziehungen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ausbauen.

Sebastian Kurz war gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Magarete Schramböck und vielen österreichischen Unternehmen in Abu Dhabi, um die Handelsbeziehungen mit unserem wichtigsten Wirtschaftspartner in der Golfregion zu stärken und auszubauen.

X8A6083


Bilaterale Termine.

In Abu Dhabi gab es gleich nach dem Ankommen am Flughafen ein Gespräch mit dem Wirtschaftsminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Sultan bin Saeed al Mansoori.

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind bereits jetzt unser wichtigster Handelspartner in der Golfregion und bieten für die österreichische Wirtschaft und im Tourismus noch viel Potential. Im letzten Jahr gab es in Österreich rund 425.000 Nächtigungen aus den VAE.


Besuch im Präsidentenpalast.

Am Sonntag fand dann der gemeinsame Termin mit Kronprinz Scheich Chalifa bin Zayid Al Nahyan, bei dem es auch um die wirtschaftlichen Beziehungen, aber auch um aktuelle politischen Fragen, wie den Kampf gegen den IS ging. Gleichzeitig wurden auch die Herausforderungen durch die Digitalisierung, sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Sport und Kultur thematisiert.


Kunst.

Ebenso besuchte Sebastian Kurz den Louvre Abu Dhabi mit der beeindruckenden Kuppel die von der österreichischen Stahlbaufirma Waagner-Biro gebaut wurde.

X8A6331


Sport.

2019 werden die Special Olympics World Summer Games in Abu Dhabi stattfinden. Gemeinsam mit Kira Grünberg hat Sebastian Kurz das Special Olympics Fußballteam nach Österreich eingeladen da 2017 Österreich der Gastgeber der Special Olympics World Summer Games war.

"Die Leistungen der Behindertenspotler sind in vielerlei Hinsicht immer wieder herausragend und bewundernswert. Es ist mir daher ein besonderes Anliegen, die erfolgreichen Athletinnen & Athleten mit Behinderung als Vorbilder auch in Zukunft noch stärker vor den Vorhang zu holen."

-Sebastian Kurz

Hier ein Rückblick der Reise:

Und zwei Artikel zum Nachlesen: