Verändern wir Europa, um es zu bewahren!
EU-Wahl als Richtungsentscheidung.

Vor 25 Jahren wurden die EU-Beitrittsverhandlungen mit Österreich unter unserem damaligen Außenminister Alois Mock abgeschlossen und unser europäischer Weg geebnet. Die EU ist eine der größten Errungenschaften des 20. Jahrhunderts, denn alle Ziele – Frieden, Freiheit und Wohlstand – sind heute aktueller denn je. Aber gerade in den letzten Jahren gab es viele Herausforderungen für die Gemeinschaft in der EU – die Finanz- und Schuldenkrise, die Migrationskrise und schließlich der Brexit. Das Fundament, auf dem die EU aufbaut, der Vertrag von Lissabon, wurde in einer Zeit geschaffen, in der wir von all den Herausforderungen noch nichts gewusst haben.

Die Europäische Union ist eine der größten Errungenschaften des 20. Jahrhunderts. Doch Europa ist noch nicht fertig. Gerade in Zeiten großer Umbrüche und neuer Herausforderungen brauchen wir echte Veränderungen in Europa. Wir wollen Europa verändern und besser machen, um es zu bewahren.

Die letzten Jahre in der EU waren oft davon geprägt, dass Regeln nicht eingehalten wurden. Es gab Staaten, die stetig mehr Geld ausgegeben und Schulden angehäuft haben, die illegale Migration nicht gestoppt haben und welche, die den Rechtstaat und die Demokratie mit Füßen getreten haben. Genauso wie in den Mitgliedstaaten braucht es klarere Regeln auf europäischer Ebene und auch Sanktionen für die, die sich nicht daranhalten. Es braucht einen neuen Vertrag für Europa. Wir wollen Ordnung statt Chaos, Hausverstand statt Bürokratie und eine gute Lebensperspektive für jeden Einzelnen statt Mittelmaß.

IMG-157

Europa der Subsidiarität.

Als pro-europäische Kraft hat die Volkspartei eine lange Tradition und kämpft für ein starkes Österreich in einer erfolgreichen Europäischen Union. Gerade in Hinblick auf aktuelle Herausforderungen ist es wichtig, die Europäische Union zu verändern, um sie zu verbessern. Uns ist es wichtig, dass sich Europa um die großen Fragen unserer Zeit kümmert. Bei kleinen Fragen, die Länder und Regionen selbst besser lösen können, soll sich die EU auch ein Stück weit zurück-nehmen. Dadurch wird die EU auch handlungsfähiger und einfacher – neben schlankeren Strukturen und Sparen in der Verwaltung.

Starke Stimme nach außen und sichere Außengrenzen.

Europa muss seine Interessen in Zukunft selbstbewusster nach außen vertreten und verstärkt mit einer Stimme auf der Welt sprechen. Gleichzeitig braucht es einen effektiven Schutz der EU-Außengrenzen, um die Sicherheit in Europa zu gewährleisten. Die illegale Migration kann nur mit einem funktionierenden Außengrenzschutz gestoppt werden. Nur wenn wir diesen effektiven Schutz unserer Außengrenzen sicherstellen, können wir Grenzkontrollen innerhalb Europas wieder beenden.

Starker Binnenmarkt für sicheren Wohlstand.

Unser Wohlstand braucht Europa. Die Vollendung des digitalen Binnenmarkts und Investitionen in die Forschung bringen uns an die Spitze der digitalen Revolution. So können wir Arbeitsplätze nach Europa zurückholen und unseren Wohlstand auch in Zukunft sichern.

Schluss mit Schuldenpolitik!

Die Finanzkrise in Griechenland, aber auch in Ländern wie Italien hat das hohe Risiko der Schuldenpolitik für die Zukunft Europas gezeigt. Es braucht mehr Verantwortung in der Budgetpolitik und die Einhaltung europäischer Regeln durch alle Mitgliedstaaten, denn die Schulden von heute sind die Belastungen, Kürzungen und Krisen von morgen.

Österreich geht hier derzeit mit gutem Beispiel in der Europäischen Union voran. Nach jahrzehntelanger Schuldenpolitik gibt es erstmals einen Budgetüberschuss, wodurch unser Land im internationalen Vergleich sehr gut dasteht - andere Staaten sollten diesem Weg folgen.

IMG-174

Wir sind die Kraft, die Europa liebt, aber Europa auch besser machen will. Als Kraft der Mitte, werden wir dafür kämpfen, dass es in Zukunft klarere Spielregeln und mehr Hausverstand in Europa gibt. Mit Manfred Weber an der Spitze der Europäischen Volkspartei, dem Team Volkspartei – also unseren großartigen Kandidatinnen und Kandidaten aus ganz Österreich – sind wir richtig aufgestellt, denn wir wollen die Veränderung, die wir in Österreich möglich gemacht haben, nun auch gemeinsam nach Europa bringen.

Wir dürfen unser Europa nicht den linken und rechten Chaoten überlassen. Die EU braucht Veränderung, einen neuen und zeitgemäßen EU-Vertrag, nach Lissabon. Diese Veränderung und den nötigen frischen Wind wird es mit Manfred Weber geben. Wir werden Dich mit voller Kraft unterstützen!

GLJ-3003

Kennst du schon die 10 Kandidatinnen und Kandidaten, die das Team Volkspartei anführen? Hier findest du mehr Infos.