Vorarlberg – Salzburg – Linz.
3 Tage, 3 Bundesländer.

Sebastian Kurz war in den letzten Tagen in Österreich unterwegs. Bei den Terminen, den vielen Gesprächen und Begegnungen ging es vor allem um den Wirtschaftsstandort Österreich.

xANO 1124


Standort Österreich stärken.

Sebastian Kurz war in Dornbirn bei einer der größten Wirtschaftsveranstaltungen in Vorarlberg - bei der Top 100 Veranstaltung. Er hat dort einmal mehr unterstrichen, dass die neue Bundesregierung ganz klar zum Ziel hat, den Standort Österreich zu stärken. Mit einer klaren Standortoffensive, die bereits im Ministerrat beschlossen wurde, mit dem Abbau unnötiger Bürokratie oder mit wichtigen Maßnahmen, wie dem Bau der 3. Piste am Flughafen Wien. Gleichzeitig hat er auch über den anstehenden Staatsbesuch in China, den größten seitens Österreich, den es je gab, erzählt. China ist eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften, deshalb will man mit der Reise die bilateralen Beziehungen noch weiter ausbauen und stärken, vor allem in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft. An der Reise nehmen nicht nur Sebastian Kurz, sondern auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen, sowie Außenministerin Karin Kneissl, Bundesministerin Elisabeth Köstinger, Bundesminister Norbert Hofer und Bundesministerin Magarete Schramböck teil.

Wenn du mehr über die Reise wissen willst, trag dich ein und abonniere hier das Kurzbriefing!

GLJ 0612

Ein weiterer wichtiger Termin im Wirtschaftsbereich war der Besuch der Firma Stadlbauer in Salzburg gemeinsam mit Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Die Firma Stadlbauer in Salzburg ist unter anderem Hersteller von Carrera Autobahnen.

In Linz gab Sebastian Kurz gemeinsam mit Landeshauptmann Thomas Stelzer eine Pressekonferenz zum Thema "Oberösterreich - Standort der Möglichkeiten". Im Anschluss ging es für Sebastian Kurz noch zur Veranstaltung zu 1 Jahr Landeshauptmann Stelzer im Musiktheater Linz. Hier die Pressekonferenz zum Nachschauen:


Im Gespräch.

Besonders schön war es für Sebastian Kurz auch am Schrannenmarkt mit vielen Salzburgerinnen und Salzburgern ins Gespräch zu kommen. Dabei wurden auch einige Erinnerungsfotos gemacht – hier kannst du sie auf Facebook sehen, hinterlasse uns doch auch dein Like


Talk im Hangar mit Vizekanzler HC Strache.

In Salzburg gab es auch eine Diskussion bei Servus TV. Michael Fleischhacker interviewte im „Talk im Hangar“ Sebastian Kurz und Vizekanzler HC Strache zur Regierungsarbeit in den ersten 100 Tagen.

Hier kannst du die Sendung nachschauen!