Wasserstoff als Schlüsseltechnologie.
Sebastian Kurz zu Besuch bei Magna Steyr.

In vielen Bereichen gehen wir in der Erzeugung erneuerbarer Energien mit gutem Beispiel voran. Wir sind eines der ersten Industrieländer weltweit, das bis 2020 gänzlich aus dem Kohlestrom aussteigen wird – und das ohne Atomstrom! Sebastian Kurz und sein Team wollen dabei Österreich bis 2045 CO2-neutral machen und vor allem auf Innovationen setzen. Bei seinem Besuch bei Magna Steyr konnte Sebastian Kurz dabei Einblicke in die Wasserstofftechnologie bekommen.

Zukunftstechnologie.

Wasserstoff ist als Energieträger neben bekannten Technologien wie Wasserkraft, E-Mobilität und Solarenergie eine der Zukunftstechnologien. Wir können dabei internationaler Vorreiter werden und gleichzeitig den Innovationsstandort Österreich stärken. Sebastian Kurz und sein Team wollen eine Wasserstoffstrategie für unser Land entwickeln, die vor allem für den Verkehr ganz wichtig sein wird. Die Bürgerinnen und Bürger sollen von diesen Chancen profitieren und Wasserstoff im Alltag nutzen. Deshalb braucht es auch einen Ausbau der nötigen Infrastruktur wie Wasserstofftankstellen und Wasserstofftanks.

Wir wollen neue Technologien nutzen, um respektvoller mit der Umwelt umzugehen und den Wirtschaftsstandort zu stärken. Schon jetzt zeigen österreichische Unternehmen, wie man Wasserstofftechnologien in der Mobilität einsetzen kann, um die CO2-Emissionen zu reduzieren.

– Sebastian Kurz

GLJ 7912

Magna Steyr setzt besonders auf Nachhaltigkeit und beschäftigt sich seit längerem mit dem Einsatz von Wasserstoff und dem Thema E-Mobilität. Bei einem Rundgang konnte Sebastian Kurz einen Einblick in den Prototyp eines Wasserstoff-Autos bekommen. Sebastian Kurz und seinem Team ist es wichtig, den Österreicherinnen und Österreichern vor allem im Bereich Verkehr keine Verbote und Bevormundung oder neue Steuern aufzuzwingen, sondern auf Anreize für klimafreundliche Mobilität zu setzen.

Wasserstoff ist eine große Chance für Österreich und ein wichtiger Schritt für den Schutz unserer Umwelt. Es gilt, mit innovativen Ideen voranzugehen, um die Zukunft unseres Landes aktiv zu gestalten und von den Fortschritten der Technologie zu profitieren.

– Sebastian Kurz

GLJ 8231

Möchtest du mehr über unser Klimaschutzpaket wissen? Hier findest du alle Infos!