„Wir können dankbar sein, für den Rückenwind, den wir haben!“
Sebastian Kurz im Gespräch in Niederösterreich.

Zeit für Gespräche und Begegnungen mit den Menschen vor Ort – darum geht es Sebastian Kurz bei seinen Besuchen in ganz Österreich. Dabei bekommt er oft Einblicke in die Anliegen und Themen aus den Regionen, wie bei seinem gestrigen Besuch in Niederösterreich.

Es ist schön, so viele anständige Leute zu treffen, die einen wertvollen Beitrag für unser Land leisten.

IMG-12 (5)

Der Tag in Niederösterreich startete mit einem Gespräch in St. Pölten gemeinsam mit der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, bevor es für Sebastian Kurz in die Innenstadt zum Wochenmarkt ging. Denn dort nutzte Sebastian Kurz die Zeit, um mit vielen Menschen zu sprechen, die mit ihm über Themen sprachen, die sie zurzeit in Österreich beschäftigen. Bei seinen bisherigen Funktionen war Sebastian Kurz in der Außenpolitik sehr aktiv und international sehr viel unterwegs. Die Gespräche jetzt möchte er dafür nutzen, um Anliegen und Ideen der Menschen vor Ort zu hören und mit ihnen über ihre Meinungen zu sprechen.

ANO 8494 ANO 8465

In St. Pölten stand für Sebastian Kurz auch ein Besuch des Landeskriminalamts Niederösterreich an. Sebastian Kurz bekam dabei nicht nur Einblicke in die Aufgabenbereiche, sondern durfte auch mit den Polizistinnen und Polizisten über ihren Arbeitsalltag und ihre Herausforderungen sprechen. Dabei betonte er vor allem auch die wichtige Aufgabe, die Polizistinnen und Polizisten täglich für unsere Sicherheit leisten. Die Blaulichtorganisationen in Österreich unterstützen uns in jeglichen Situationen in allen Bereichen, in denen wir Hilfe brauchen.

ANO 9076

Die Blaulichtorganisationen sorgen in unserem Land für Sicherheit und unterstützen Menschen in Not. Danke an alle, die sich haupt- und ehrenamtlich in Blaulichtorganisationen für Österreich einsetzen!

Die haupt- und ehrenamtlich engagierten Menschen in den Blaulichtorganisationen sind eine wichtige Stütze in unserer Gesellschaft – über diese wichtige Funktion sprach Sebastian Kurz auch bei seinem Besuch in Lilienfeld. Dabei durfte er Vertreterinnen und Vertretern des Roten Kreuzes, der Bergrettung, der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr kennenlernen und von ihren Erfahrungen hören.

Ich finde es toll, dass Sebastian Kurz nach Niederösterreich gekommen ist und uns zuhört, denn nur so kann man Dinge umsetzen.

– Barbara, St. Pölten

IMG-13 (9)

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt seines Besuches war das Treffen mit der Landjugend Niederösterreich in St. Pölten. Gerade Jugendorganisationen in den Bundesländern sind besonders wichtig, um jungen Menschen Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung, gemeinsamer Freizeitgestaltung und des aktiven Engagements in den Regionen. Norbert und Marie von der Landesleitung der Landjugend Niederösterreich gaben dabei Einblicke in die Organisation und ihre Aufgaben.

IMG-27 (5)

In den vielen Begegnungen der Österreicherinnen und Österreicher mit Sebastian Kurz zeigt sich eines ganz klar: die Menschen möchten ein Zeichen setzen – für Sebastian Kurz und seinen Weg. Bei der Diskussionsveranstaltung mit Bürgerinnen und Bürgern in Wilhelmsburg waren viele Menschen aus der Region dabei. Im Gespräch mit Sebastian Kurz konnten sie ihre Anliegen und Ideen einbringen, die er in seine politische Arbeit auf dem weiteren Weg mitnehmen möchte.

Sebastian Kurz hat gezeigt, dass er für uns Menschen in der Landwirtschaft etwas tun möchte. Als Landwirt ist das mein Hauptgrund, warum ich ihn voll und ganz unterstützen werde!

– Wilfried, Hofstätten-Grünau

Viele Begegnungen, Gespräche und auch unterschiedliche Menschen aus allen Bereichen. Bei seinem Besuch in Niederösterreich nahm sich Sebastian Kurz die Zeit, mit den Menschen über ihre Themen und Erfahrungen zu sprechen, die ganz besonders für seine weitere Arbeit wichtig sein werden. Eines ist dabei herausgekommen: Die Bürgerinnen und Bürger möchten ihn dabei auf seinem Weg begleiten.

Ich bin überzeugt, dass der Weg, den Sebastian Kurz eingeschlagen hat, der richtige für Österreich ist und dieser Weg gehört unbedingt fortgesetzt!

– Franz, Kirchberg an der Pielach

Unterstütze auch du Sebastian Kurz!

IMG-10 (3)

Am Montag, den 17. Juni, ist Sebastian Kurz in Oberösterreich. Möchtest du dabei sein, wenn er in deiner Nähe ist? Dann trag' dich hier ein!