Zeit für Gespräche in Kärnten.
Sebastian Kurz unterwegs im ganzen Land.

Ab in den Süden – zu Gesprächen und Treffen mit Bürgerinnen und Bürgern in Kärnten. Am Donnerstag stand für Sebastian Kurz ein Besuch an, bei dem es viel Zeit für Austausch mit den Menschen in den Regionen.

GLJ 0886

Im Caritas-Pflegeheim Haus Martha in Klagenfurt startete der Besuch mit einem Treffen mit Pflegerinnen und Pflegern und Bewohnern des Heims. Bei diesem Besuch bekam Sebastian Kurz Einblick in die tägliche Arbeit der Pflegerinnen und Pfleger vor Ort und hatte auch die Gelegenheit, sich mit den Bewohnern auszutauschen. Dabei betonte er die wertvolle Leistung im Bereich der Pflege, die tagtäglich in ganz Österreich geleistet wird. Bei einem gemeinsamen Rundgang durch das Pflegeheim durfte Sebastian Kurz auch Einblicke in das wöchentliche Gedächtnistraining bekommen und mit den Bewohnern sprechen.

GLJ 0615 (1)

In einer gemeinsamen Diskussion sprachen die Pflegerinnen und Pfleger über den Personalmangel in der Pflege und den gleichzeitigen Wunsch, jeden Bewohner bestmöglich und indidiuell zu betreuen. Dabei hob Sebastian Kurz die wichtige Aufgabe der Politik hervor, die pflegenden Einrichtungen und vor allem die Angehörigen besser zu unterstützen. Gleichzeitig ist es auch wichtig, eine nachhaltige Lösung in der Pflegefrage zu schaffen, um ein Altern in Würde in Österreich zu ermöglichen.

Es ist beeindruckend, was im Bereich der Pflege im ganzen Land geleistet wird. Heute konnte ich mich in einem Pflegeheim der Caritas in Klagenfurt mit Mitarbeitern und Bewohnern unterhalten. Danke für die vielen Anregungen und die Einblicke aus der Praxis!

GLJ 0644

Um Einblicke in die regionalen Themen und Anliegen in der Landwirtschaft zu bekommen, traf Sebastian Kurz auf einem Bauernhof in Keutschach Bäuerinnen und Bauern aus der Umgebung. Dabei bedankte er sich bei allen Bäuerinnen und Bauern, die noch in der Landwirtschaft tätig sind. In einer gemeinsamen Diskussion konnten die Landwirte mit Sebastian Kurz über ihre Anliegen und Probleme in der Landwirtschaft sprechen. Gerade der ländliche Raum ist ein wichtiger Bestandteil in Österreich, den es auch zu erhalten gilt.

Wir haben in Österreich einen starken ländlichen Raum, den wir auch erhalten wollen. Ein großes Danke daher an alle, die in der Landwirtschaft tätig sind und damit einen wichtigen Beitrag leisten.

XG1A5322

Zeit für Gespräche gab es auch bei einer Diskussionsveranstaltung und einem Get-together mit Bürgerinnen und Bürgern in Villach. Viele Menschen aus der Umgebung interessierten sich für die Themen aus der Landwirtschaft und die aktuellen Ereignisse in Österreich und stellten mehrere Fragen dazu. Sebastian Kurz sprach dabei insbesondere über die Wichtigkeit der Wertschätzung regionaler Produkte und der Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Vergleich.

XG1A5409 (1)

Viele Bürgerinnen und Bürger aus Villach und der Umgebung, aber auch aus der Steiermark, erzählten Sebastian Kurz von ihren persönlichen Anliegen und Themen, die er für seine weitere politische Arbeit mitnehmen wird. Dabei ist vor allem spürbar, dass der Wunsch besonders groß ist, den Weg der Veränderung in Österreich gemeinsam mit Sebastian Kurz fortzusetzen.

Ich bin von Sebastian Kurz deshalb so sehr überzeugt, da gerade wir in Villach diesen Neuanfang, diesen politischen Umschwung gemerkt haben. Ich hoffe, dass er diesem Kurs weiterhin treu bleibt!

– Fabian, Villach

GLJ 1057